Ein Unternehmen
der Köster-Gruppe

Moderne ergänzt Historie

Erstellung eines 910 m langen, zweigleisigen Bahntunnels

Mit bis zu 100km/h durchqueren Reise- und Güterzüge den Pforzheimer Tunnel auf der wichtigen Ost-West-Achse zwischen Karlsruhe und Mühlacker. Als Bedarfsumleitung für den Fernverkehr muss der zweigleisige Tunnel durchgehend in Betrieb gehalten werden. Das erschwerte die Sanierung eines belasteten Abschnitts. Die Mannschaft von Baresel löste das Problem wirtschaftlich durch die Erstellung eines neuen Bahntunnels mit einer Gesamtlänge von 910 m in bergmännischer Bauweise inklusive der Errichtung zweier Betriebsgebäude. Aus Rücksicht auf die Anwohner verzichtete das Team auf Nachtsprengungen im Bereich Pforzheim. Der Bestandstunnel wurde verfüllt.

Tunnel Pforzheim

Tunnellänge
910 m bergmännisch

Ausbruchs-querschnitt
122 qm

Vortriebsmethode
Fräsvortrieb TSM

Geologie
Muschelkalk

Besonderheit
Innerstädtischer Vortrieb mit Minimierung der Erschütterungen

Auftraggeber
DB Netz AG, Regionalbereich Südwest, Stuttgart

Unser Leistungsportfolio

Die zahlreichen Facetten und Möglichkeiten des Hochbaus sind mit wenigen Worten kaum zu beschreiben – Grund genug, Ihr Bauvorhaben …   › mehr

"Wer zuverlässig vorankommen möchte, braucht einen kompetenten und erfahrenen Partner." Das gilt insbesondere für Tunnelbauprojekte. …   › mehr

In unseren Kompetenz-Centern bündeln wir für Sie die langjährige Expertise hochspezialisierter Fachleute. Egal ob Sozialimmobilien oder …   › mehr