Ein Unternehmen
der Köster-Gruppe

Entrauchungsschacht ermöglicht Durchfahrt von Gefahrguttransporten

Autobahntunnel mit über 3.000 m Länge

Zwischen Weimar und Jena rollen heute täglich rund 70.000 Fahrzeuge durch den Jagdbergtunnel. Dank des aufwendig konstruierten Entrauchungsschachts dürfen auch Gefahrguttransporte den Tunnel passieren. Die Koppelung dieses Entrauchungsschachtes über einen Querschlag mit den beiden Tunnelröhren stellte schal- und betontechnologisch eine große Herausforderung dar. Gelöst wurde sie vom Baresel-Team unter anderem durch den
Einsatz von selbstverdichtendem Beton.


Tunnel Jagdberg, Jena

Länge Autobahntunnel
3.100 m

Höhe Entrauchungsschacht
140 m

Länge Erd- und Deckenbau
9.000 m

Bewehrungsgehalt
400 kg/ cbm

Autobahnbrücken
7

Auftraggeber

Deges Deutsche Einheit Fernstraßen- planungs- und -bau-GmbH, Berlin

Galerie


Mehr zum Thema

"Wer zuverlässig vorankommen möchte, braucht einen kompetenten und erfahrenen Partner." Das gilt insbesondere für Tunnelbauprojekte. …   › mehr

Die Zukunft mitgestalten: Diese Vision realisieren wir mit optimalen und nachhaltigen Baulösungen. Um das zu erreichen, bieten wir unseren …   › mehr

Als Generalunternehmer sind wir kontinuierlich auf der Suche nach leistungsstarken Unternehmen der Bauindustrie, die gemeinsam mit uns als …   › mehr